Geschichte

Im Zusammenhang mit dem Entstehen des Wohngebietes wurde die Schule im Jahr 1973 als Polytechnische Oberschule (POS) in Ausführung als Doppelschule eröffnet. Der vordere Teil an der Haeckelstraße war die POS 32 mit dem Namen „Pablo Neruda“ und der hintere Teil, zum Schulgarten und Bahndamm, war die POS 23 „Dr. Salvador Allende“. Seit dem Jahr 1995 werden beide Schulen als Zeppelin-Grundschule weitergeführt. Zum Schulgelände gehören großzügige Freiflächen mit Grünanlagen und Spielfeldern, sowie eine große Turnhalle und ein Schulgarten.

Bereits im Schuljahr 1995 und 1996 gab es in den Jahrgangsstufen 5 und 6 sportbetonte Klassen. Seit dem Schuljahr 2005 und 2006 gibt es sportbetonte Klassen ab der Jahrgangsstufe 1.