Einschulungsfeier 2020/21

Nach langen Wochen des Zitterns, Vorbereitens, aber auch größter Vorfreude war es am 08. August 2020 endlich soweit: die Schulleitung durfte gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen die neuen Erstklässler der Zeppelin-Grundschule zur Einschulungsfeier begrüßen.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte allerdings nicht auf die bewährten Strukturen der Einschulungsfeiern der letzten Jahre zurückgegriffen werden. Gemeinsam mit der Schulleitung haben die Erstklasslehrerinnen Frau Röll-Els (1a), Frau Hanselmann (1b) und Frau Kulla (1c) ein völlig neues Konzept gemäß der Hygiene- und Abstandsvorschriften erarbeitet und umgesetzt. So feierte Frau Kulla mit ihrer Klasse 1c um 9 Uhr, Frau Hanselmann mit der Klasse 1b um 10 Uhr und Frau Röll-Els und ihre Klasse 1a um 11 Uhr Einschulung.  Die Kinder der jeweiligen Klassen versammelten sich mit ihren Eltern und Geschwistern abstandskonform zur Feier in der Turnhalle.

Dort eröffnete Schulleiterin Betti Bendyk gemeinsam mit dem stellvertretenden Schulleiter Christoph Schneegass die Feierlichkeiten und weckte schon zu Beginn der Veranstaltung die Neugier der Anwesenden mit einem kurzen Ausblick auf das Programm. Danach verfolgten die Familien gebannt die Vorstellung der Turner des SC Potsdams und lauschten der Akkordeon-Gruppe mit Kindern der Zeppelin-Grundschule unter der Leitung von Herrn Simon von der Musikschule Fröhlich. Nachdem die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler einen ersten Blick auf ihre jeweiligen Lehrerinnen und Lehrer werfen durften, wurden die Kinder von Lilly, Oskar, Felicitas und Adele (Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 und 5) durch einen Vorlesebeitrag auf eine Reise mit dem „Muffelmonster“ genommen. So erfuhren sie, dass auch das muffeligste Muffelmonster durch das Erleben einer Einschulung gute Laune bekommt. Genau wie in der Geschichte, wurden die Kinder danach einzeln auf die Bühne gebeten und an der Zeppelin-Grundschule von ihrer jeweiligen Klassenlehrerin willkommen geheißen. Nach der Veranstaltung in der Turnhalle warteten die Schultüten auf dem Schulhof auf die Erstklässlerinnen und Erstklässler. Abschließend haben die Klassen gemeinsam mit der jeweiligen Klassenlehrerin den neuen Klassenraum besichtigt und sich gegenseitig schon etwas kennengelernt. Dank des Fördervereins „Die wilden Zeppeline e. V.“ und weiterer fleißiger Helferinnen und Helfer wurde sowohl vor den einzelnen Einschulungsfeiern als auch danach für das leibliche Wohl aller Gäste gesorgt. Nicht zuletzt durch die Hilfe vieler Kolleginnen und Kollegen konnten wir einen solch schönen Tag gemeinsam (mit Abstand) verbringen.
Liebe Erstklässlerinnen und Erstklässler, schön, dass ihr nun endlich da seid!